Absolute Bewertungen ROIC / DCF

Um den Wert eines Unternehmens zu ermitteln, kommen insbesondere Discounted Cash Flow-Modelle (DCF) zur Anwendung. Als Vorteile lassen sich hierbei insbesondere die Möglichkeiten der Szenarioanalyse sowie die Berücksichtigung der zukünftigen Geschäftsentwicklung benennen. Ein bedeutender Nachteil ist jedoch die hohe Abhängigkeit des Unternehmenswerts von der sogenannten ewigen Rente (Terminal Value). Nur geringe Fehler in den Annahmen führen zu hohen Verwerfungen in der Preisfindung.

Das Return on Invested Capital Verfahren (ROIC) nutzt die Vorteile der DCF-Verfahren, hat aber nicht deren Schwächen. Durch die Einbeziehung des bereits vorhandenen Investierten Kapitals wird der Fokus auf die Bilanzanalyse gerückt. Dies erlaubt eine deutlich ausgeprägtere Risikobetrachtung des jeweiligen Geschäftsmodells und fördert das Verständnis der unterliegenden Werttreiber. Durch die Einbeziehung des Investierten Kapitals reduziert sich zusätzlich deutlich die Abhängigkeit des Unternehmenswerts von der ewigen Rente. 



 

Berechnung des Fair Values für Aktien Europa

Handelsrechtliche Vorschriften erlauben ein hohes Maß an bilanzpolitischer, gestalterischer Maßnahmen. Als Rechnungslegungsspezialisten erkennen, bereinigen und bewerten wir diese im Hinblick auf die tatsächliche Qualität des zugrundeliegenden Geschäftsmodells. Dies erlaubt uns einen unverstellten Blick auf das zukünftige Ertragspotential und die Ermittlung des inneren Wert eines Unternehmens. Auf Grundlage der Unterschiede zum tatsächlichen Wert des Eigenkapitals (Marktkapitalisierung) erstellen wir konkrete Handlungsanweisungen (long, long/short, Anleihen).

Unternehmensbewertung nach dem „Return on Invested Capital“ – ROIC

RoIC ist die Abkürzung für Return on Invested Capital. Der ROIC (dt. Gesamtkapitalrendite) ist eine gewinnbasierte Rentabilitätskennzahl, die den Gewinn vor Fremdkapitalzinsen nach adaptierten Steuern (Net Operating Profit after Tax, NOPAT) auf das Investierte Kapital bezieht. Im einfachsten Sinne spiegelt diese Kennzahl die Fähigkeit des Unternehmens wider, investiertes Geld oder geliehenes Kapital effektiv einzusetzen, um Gewinne zu erwirtschaften. Der ROIC kann ein nützliches Werkzeug beim Vergleich der relativen Profitabilität eines Unternehmens mit einem anderen sein, aber auch für die Beurteilung, wie sich die Rentabilität eines Unternehmens im Laufe der Zeit entwickelt hat. Wenn ein Unternehmen den ROIC von 10 % im ersten Jahr auf 12 % im zweiten Jahr verbessert, bedeutet dies, dass für je 100 Euro investiertes Kapital ein Gewinn von 10 Euro im ersten und 12 Euro im zweiten Jahr erwirtschaftet wurde. Der ROIC kann auch Indiz dafür sein, dass ein Unternehmen eine starke Markt- und Wettbewerbsstellung hat bzw. über einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil in seiner Branche verfügt. Unternehmen, die über einen längeren Zeitraum sehr profitabel sind und einen ROIC von über 15 % erreichen, weisen oftmals einen Markt- und Wettbewerbsvorsprung auf.
.

Bewertungsmodelle für Banken

 

Die Bewertung von Finanzinstituten stellt Analysten vor eine besondere Herausforderung. Durch die Wechselwirkung von der unzureichenden Abgrenzung von Eigen- und Fremdgeldern im Cash-Flow und in der Bilanz, den stetig komplexer werdenden regulatorischen Anforderungen an die Kapitalisierung, speziellen Vorgaben zur Bilanzierung und den dabei bestehenden Wahlrechten ist eine Anwendung der gleichen Bewertungsmodelle wie für Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen nicht möglich. Verstärkt wird dieser Effekt durch die Kombination unterschiedlicher Geschäftsbereiche und damit verbundenen Ertragsstrukturen in den am Stoxx Europe 600 primär notierten Universalbanken. Die Analysten der LeanVal Gruppe begegnen dieser Herausforderung durch ein eigenes Bewertungsmodell basierend auf dem Dividend Discount Model in Kombination mit dem Faktormodell. So kann eine qualitativ hochwertige Aussage zum Unternehmenswert der Banken getroffen werden, der der Aussagekraft des bewerten ROIC-Ansatzes für Nicht-Finanzinstitute entspricht.
Darüber hinaus befinden wir uns aktuell in der Erstellung eigener Bewertungsmodelle für Asset Manager und Versicherungsunternehmen.

Weitere Informationen

Hier finden Sie aktuelle Research-Berichte und Hintergrundinformationen

Aktienanalysen

Academic Papers

Beispiel Bewertung Corporates
Registrierung
Zugang LeanVal Research
REGISTRIEREN
close-link