Zalando ist es in den letzten Jahren erfolgreich gelungen, eine solide Basis für die Zukunft zu legen. Eine durchschnittliche Umsatzwachstumsrate von 25% seit 2015 spricht hier eine deutliche Sprache. Es lässt sich ferner festhalten, dass das Unternehmen hierbei durchaus profitabel wirtschaftete (durchschnittliche EBIT Marge 3,8%). Obwohl sich die Marge des Geschäftsjahres 2018 in Höhe von 2,14% (Vorjahr 4,17%) nur schwerlich als Maßstab heranziehen lässt, dient sie dennoch als Indikator für das operative Risiko. Ein reduziertes Preisniveau für Warenrückläufer führte zu einem höheren Wareneinsatz (COGS +1,4 PP) und somit zu einem reduzierten Bruttoergebnis (Bruttomarge 42,4% nach 43,8% in 2017), welches sich letztlich deutlich bis auf das operative Ergebnis (EBIT 115 Mio. EUR nach 187,1 Mio. EUR in 2017) durchschlug. Allerdings ist hierbei auch zu erwähnen, dass das Management eine hohe Flexibilität im Hinblick auf die Marge hat. Um auch in den nächsten Jahren Wachstum zu generieren, werden derzeit ca. 7% bis 8% des Umsatzes in Marketing verausgabt (2018 397 Mio. EUR +35,2 Mio. EUR yoy.). Mittelfristig ist hierbei eine Größe von ca. 4% angedacht.  

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *